Tischlein deck dich!


Unsere Tochter ist seit einigen Wochen Serviceverantwortliche in einem Schicki-Micki-Restaurant. Seit Sivan in dieser prestigereichen Funktion für den gesamten Service und das Servicepersonal zuständig ist, geht nun auch das ganze Drumherum bei unseren Familienmahlzeiten etwas anders über die Bühne: Als hätte sie nie etwas anderes getan, verteilt sie rigoros Aufgaben wie Tisch decken, Weinflasche öffnen, Getränke auftischen, abräumen, Geschirrspüler einräumen, undsoweiter. Sämtliche Anwesenden werden effizient rekrutiert, Befehle werden verteilt und erstaunlicherweise läuft unter dem energischen Regiment plötzlich alles ganz zackig ab. Ich staune nur noch – wo hat sie nur diese Autorität her? Ich selbst habe jahrelang immer vorgezogen, alles – meist zunehmend frustriert und verärgert – gleich selbst zu erledigen, weil ich im voraus schon wusste, dass ich nicht nachdrücklich genug sein würde, um die verwöhnten Kinder in Fahrt zu bringen. Sie hingegen setzt ein breites Lächeln auf, kommandiert alle herum – und schon läuft alles wie am Schnürchen.

Dafür fallen beim Essen jetzt Sätze wie:

Warum haben wir eigentlich keine Stoffservietten?

Der Broccoli dürfte schon noch etwas mehr Biss haben...

Calamarata-Pasta isst man mit Muscheln, Hummer oder Tintenfisch, aber sicher nicht nur mit Tomatensauce!

Das musst du mit etwas Balsamico-Crème dekorieren.

Was soll das heissen, du hast keine Balsamico-Crème?

Und, mit einem strengen Blick auf meine spülmaschinenstrapazierten Gläser: Also DAS würde bei uns nie durchgehen!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lichtblicke

Auf dem Gipfel

Fest der Liebe